Auszug aus unserem Pflegekonzept


Der Pflegedienst pflegemobil wurde am 01.12.1994 von Volker Münnekehoff (Inhaber) gegründet. Der Einzugsbereich unserer Einrichtung ist das gesamte Stadtgebiet von Remscheid.

Unser Büro befindet sich in Remscheid- Mitte, Brüderstraße 62, gegenüber der Fabricus Klinik. Das Büro ist an Werktagen von 09.00-13.00 Uhr besetzt.
Wir sind für unsere Klienten 24 Std. erreichbar unter Tel. 02191/ 790734.
Unsere Einrichtung verfügt über einen großen Besprechungs- und Schulungsraum, Büros, Mentorenraum, Aufenthaltsraum mit Terrasse und großem Balkon, Sanitärräume und Fahrzeughalle. Auf dem Hof befinden sich 13 eigene Parkplätze. Wir sind für unsere Arbeit mit allen modernen Kommunikationsmitteln ausgestattet.
Unsere Mitarbeiter/-innen nutzen für ihre Arbeit das EDV- System des Unternehmens mit 5 stationären und 11 mobilen Netzwerkarbeitsplätzen, die Dienstfahrzeuge und Notfallrucksäcke.

Wir beschäftigen für die Erbringung unserer Dienstleistungen Gesundheits- und Krankenpfleger/-innen, Altenpflegerinnen, Arzthelfer/-innen, Gesundheits- und Krankenpflegeassistent/-innen und Altenpflegehelfer /-innen.
Wir legen Wert auf die selbstverständliche Erfüllung aller gesetzlichen Auflagen an unsere Qualifikation.

Dazu verfügen wir in unserem Team über folgende zusätzliche Qualifikationen:

  • Verantwortliche Pflegefachkraft (Pflegedienstleitung)
  • Mentoren (Praxisanleitung)
  • Qualitätsmanagementbeauftragte
  • Sicherheitsbeauftragte
  • Datenschutzbeauftragte
  • Hygienebeauftragte

Wir arbeiten eng mit anderen Gesundheitsdienstleistern in Remscheid zusammen. Unsere Partner sind u.a.:

  • Sana- Klinikum Remscheid
  • Fabricius- Klinik
  • Stiftung Tannenhof
  • Niedergelassene Ärzte in Remscheid
  • Hausnotruf der Johanniter- Unfallhilfe und anderer Anbieter
  • Mobiler Essensdienst
  • Sanitätshäuser in Remscheid
  • Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden in Remscheid
  • Fußpflegedienste in Remscheid
  • Weitere Dienstleister, z.B. Frisöre etc.

Wir engagieren uns in der Ausbildung des pflegerischen Nachwuchses und arbeiten dazu mit Krankenpflege- und Altenpflegeschulen zusammen und sind selber Ausbildungsbetrieb mit derzeit 2 Auszubildenden in der Fachrichtung staatlich anerkannte Altenpfleger /-in.

Unsere Dienstleistungen

Unsere Dienstleistungen umfassen die ambulante pflegerische Versorgung nach den jeweils aktuellen Bestimmungen des SGB XI, SGB V und SGB XII, die hauswirtschaftliche Versorgung sowie weitere, privat vereinbarte Leistungen.

Wie wir unsere Dienstleistung erbringen

Wir erbringen unsere Dienstleistungen auf der Grundlage strukturierter Prozesse.

Klientenaufnahme und Vertragsabschluss

Jeder Klient hat die Möglichkeit, sich von uns unverbindlich beraten zu lassen, bevor der Pflegevertrag abgeschlossen wird. Dazu besuchen wir den Pflegebedürftigen zu Hause bzw. im Krankenhaus.
Unsere Pflegedienstleitung bespricht mit dem Klienten die gewünschte Pflege-/ Versorgungsleistung und berät bei der Beantragung von Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung (Einstufung der Pflegebedürftigkeit). Wir beraten bei dieser Gelegenheit auch zur evtl. nötigen Beschaffung von Hilfsmitteln oder zum behindertengerechten Umbau der Wohnung. Außerdem informieren wir uns bei der Aufnahme umfassend über Erkrankungen und Behinderungen und analysieren mit dem Klienten und seinen Angehörigen den Pflegebedarf. Dazu gehört auch die Klärung und Beratung zu Aufgaben, die Angehörige übernehmen können und wollen.
Nach dem Aufnahmegespräch erhält der Klient den Pflegevertrag. Falls Behandlungspflege n. SGB V erforderlich ist, wird durch uns die entsprechende Verordnung beim behandelnden Arzt bestellt und abgeholt.

Erhebung des Pflegebedarfs und Planung der Pflege

Die Methode unseres Pflegehandelns ist der Pflegeprozess. Er ist ein Regelkreislauf, mit dessen Hilfe wir dafür sorgen, dass unsere Pflegeleistung gezielt und strukturiert durchgeführt und regelmäßig ihr Erfolg überprüft wird.

Während der ersten zwei Wochen der Versorgung informieren wir uns umfassend über die bestehenden Pflegeprobleme. Außerdem informieren wir uns über die Biografie und Gesundheitsgeschichte des Pflegebedürftigen. Wir strukturieren die Erhebung des Pflegebedarfs nach den „Aktivitäten und existenziellen Erfahrungen des Lebens“ nach M. Krohwinkel. Wir formulieren konkrete, überprüfbare Pflegeziele und erarbeiten, wie der Klient die Pflege mit seinen eigenen Fähigkeiten unterstützen kann. Zur Erreichung der Pflegeziele planen wir Maßnahmen auf dem neuesten Stand der Pflegewissenschaften und setzen sie mit qualifiziertem Fachpersonal um. Dabei setzen wir alle veröffentlichten Nationalen Expertenstandards in der Pflege um. Wir überprüfen regelmäßig Wirkung und Erfolg der erbrachten Pflege.
Wir dokumentieren den Pflegeprozess in allen seinen Schritten und bewahren die Dokumentation in der Wohnung des Pflegebedürftigen auf. Die MDA`s (mobile Netzwerkrechner) ersetzen den in einigen Pflegediensten noch vorhandenen Durchführungsnachweis. Die im MDA geplanten Leistungen entsprechenden Leistungen, die mit unseren Klienten und / oder Angehörigen besprochen sind. Darüber hinaus entsprechen sie auch den verordneten ärztlichen Leistungen. Sie werden nach Erbringung mit Datum, Uhrzeit und Handzeichen elektronisch beim Klienten erfasst und dokumentiert.

Durchführung der Pflege

Bei der Durchführung unserer Pflegeleistungen stützen wir uns auf das Bezugspflegesystem. Dies stellt sicher, dass der Pflegeprozess jedes Klienten durch eine dafür verantwortliche Pflegefachkraft gesteuert wird. Wir achten darauf, dass jeder Klient von einer für ihn überschaubaren, begrenzten Anzahl Pflegender versorgt wird. Bei der Auswahl der Pflegepersonen achten wir auf die erforderliche fachliche Qualifikation und berücksichtigen auch die Wünsche unserer Klienten z.B. nach Versorgung durch eine gleichgeschlechtliche Pflegeperson.

Überleitung in andere Einrichtungen

Wenn der Klient Krankenhausbehandlung benötigt, stellen wir sicher, dass dort alle nötigen Informationen verfügbar sind. Je nach Bedarf besuchen wir den Klienten während des Klinikaufenthaltes, um schon vor der Rückkehr nach Hause evt. Veränderungen in der Versorgung vorbereiten zu können. In der gleichen Weise gehen wir vor, wenn der Klient in eine stationäre Pflegeeinrichtung umzieht oder den Pflegedienst wechselt.

Wie wir die Qualität unserer Dienstleistung sichern

Wir wissen, dass die fortlaufende Sicherung der Qualität ein hohes Niveau unserer Arbeit und damit die Existenz unserer Einrichtung garantiert.
In unserer Einrichtung gibt es ein umfassendes System zur Qualitätssicherung, dessen Einzelheiten im Qualitätshandbuch festgelegt sind. Es enthält u.a. Regelungen und Verfahrensanweisungen zu:

  • Stellenbeschreibungen für alle Mitarbeiter und Funktionen
  • Alle im Unternehmen verwendeten Formulare
  • Anweisungen zum Umgang mit der Dokumentation
  • Regelungen zur Dienstzeiten und zur Erstellung von Plänen
  • Umsetzung der Nationalen Expertenstandards
  • Pflegestandards
  • Umgang mit häufigen Problemsituationen (z.B. Notfälle)

Das Qualitätshandbuch wird regelmäßig überarbeitet und aktualisiert und ist für jeden Mitarbeiter zugänglich.

Sicherung der Pflegequalität

  • Wir überprüfen spätestens alle zehn Wochen den Erfolg der geleisteten Pflege und aktualisieren die Pflegeplanung
  • Wir überprüfen die Wirkung der Pflege und die Zufriedenheit der Kunden in der Pflegevisite, die regelmäßig bei jedem Klienten stattfindet
  • Wir stellen die zeitnahe und angemessene Reaktion auf evt. Beschwerden unserer Klienten durch unser Beschwerdemanagement sicher
  • Wir überarbeiten unsere Vorgehensweisen in unserem Qualitätszirkel
  • Wir sorgen für die regelmäßige interne und externe Fortbildung aller Mitarbeiter
  • Wir arbeiten mit unserem Spitzenverband VdAB zusammen und beteiligen uns an der Arbeitsgemeinschaft häusliche Krankenpflege Remscheid e.V.
  • Wir nehmen bei Bedarf qualifizierte externe Beratung in Anspruch
  • Wir planen unsere Prozesse in allen Bereichen, überprüfen ihre Umsetzung und identifizieren Verbesserungsbereiche

Zusammenarbeit in der Einrichtung

  • Wir sorgen in täglichen Übergaben und regelmäßigen Tourenbesprechungen für die lückenlose Weitergabe relevanter Informationen
  • Wir analysieren in Fallbesprechungen besondere Problemlagen und entwickeln gemeinsam Lösungen und Hilfen für Klienten und Mitarbeiter
  • Wir sorgen mit einem Einarbeitungskonzept für die strukturierte Einarbeitung neuer Mitarbeiter